Heilpraktikerin für Psychotherapie, Wellnesstherapeutin

Der Körper als Ausdruck Ihre Seele...

Die Seele äußert sich in körperlichen Beschwerden.

Kopfschmerzen/Migräne:

 

Du siehst dich durch die Augen der ANDEREN: Eltern, Partner, Gesellschaft um dich herum.

 

Migräne fordert von dir, dass du selbständig wirst, dass du eigene Entscheidungen triffst. Du sollst aufhören dich so zu verhalten, wie es den anderen gefällt. Vor allem dir, immer dir und niemanden anderen musst DU gefallen. Zeige dich so wie du bist, dann werden dich, Menschen in deinem Umfeld so akzeptieren, wie du bist.

Schulterschmerzen:

Das Leben lastet zu schwer auf dir. Verschafe dir ein Überblick über deine Probleme.Schau, ob du etwas abgeben kannst

 

Zähneknirschen Nachts:

Du lebst in der Hoffnug, irgendwann Mal ein besseres Leben zu führen. Du schwebst in in einer Luftblase voller Träume, vergisst dabei das Leben auf der Erde, in der Realität.

Fange an, Jetzt und Hier zu Leben, ansonsten wird das Leben an dir vorbei Laufen. Deine Träume werden nur dann Wahr, wenn Du anfängst sie zu sehen. In Jetzt, lebst du deine Träume von früher. Erinnere dich.

 

Rückenschmerzen:

Geldsorgen, ein Verlust in der nahen Umgebung, keine Anerkennung, Angst. Das alles kann der Anlass für deine Beschwerden sein.

Dein Glück und deine Sicherheit sind nicht von äußeren Faktoren abhängig.

Sei deine Natur treu, und wage es, ohne zu zögern, du selbst zu sein. Gehe weiter, und entwickle deine Talente.

 

Nackenschmerzen:

Du unterdrückst deine Spontanität und deine Selbstverwirklichung. Du hast Angst, in dich hineinzuschauen, du weigerst dich auf deine Weissheit in dir zu hören.

Schenke deinem tiefsten Selbst das Vertrauen. Tue, was du von deiner Natur aus tun musst.

 

 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rücken, Kopf und Magenschmerzen zeigen uns vielleicht das einer Veränderung nötig wäre.

Wenn der Arzt nichts findet, und die Beschwerden bleiben, liegt es vielleicht an unserer psychischen Verfassung. Vielleicht möchte unser Körper uns einfach sagen - "Tue was, ich möchte nicht mehr weiter so leben, wie bisher."

Andersherum kann es passieren, das durch einer Trennung, Verlust (der geliebten Person, Arbeitstelle usw.), oder wechselnde Lebensumstände - wir durch fehlende Anpassung nach einige Zeit in die Depressionen geraten. Auch dann fangen wir an, gebückt zu gehen und uns immer mehr aus der Umwelt zurückzuziehen.

Egal in welche Richtung es passiert - Fakt ist - eine Aufrechte Haltung hilft uns gesund zu bleiben.

Sie können in solchen Fällen, sich eine entspannende Massage gönnen, eine Entspannungstechnik erlernen, zum Friseur gehen oder eine Sauna besuchen. Wichtig ist, Sie tun etwas.

Wenn das nichts bringt, brauchen Sie vieleicht jemanden, der Ihnen einfühlsam zuhört und ein paar kleine Tipps gibt.

Wie auch immer - Sie können mich gern anrufen oder per Email einen Termin vereinbahren. Ich würde mich freuen, wenn ich Ihnen behilflich sein kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Körper als Ausdruck Ihre Seele...
zurück

Kontakt

Schreiben Sie uns